News

27.06.2022 - Presse
DUH schlägt gemeinsam mit zahlreichen BürgerInnen Alarm wegen zu hoher Feinstaubbelastung aus Holzfeuerung

01.03.2022 - Presse
Aktuelle Pressebeiträge: taz, RBB, Utopia und Focus online

15.11.2021 - Presse
53.800 vorzeitige Todesfälle durch Feinstaub: Filterpflicht für Holzöfen

26.10.2021 - Politik
NRW-Grüne fordern: Strengere Standards und mehr Möglichkeiten für Kommunen zur Einführung einer Filterpflicht

Heizen mit Holz: Nachhaltig und sauber?

Um die Klimaschutzziele im Gebäudesektor zu erreichen, müssen wir weg von Öl, Gas und Kohle. Das Heizen mit Holz als erneuerbare Alternative zu fossilen Brennstoffen ist kritisch zu sehen, denn es ist die größte Quelle gesundheitsschädlicher Ruß- und Feinstaubpartikel in Europa. Zudem ist es keinesfalls klimaneutral. Wenn Holz genutzt wird, dann sollte dies in erster Linie in langlebigen Gütern geschehen anstatt es zu verbrennen. Für den Klimaschutz im Gebäudesektor sind besser gedämmte Häuser und der Umstieg auf umweltfreundlichere Alternativen – also insbesondere Wärmepumpen und Solarthermie – absolut zentral. Wenn solche Heizungsalternativen im Einzelfall nicht in Frage kommen, ist das Heizen mit Holz nur dann eine akzeptable Lösung, wenn der Brennstoff aus einer nachhaltigen Quelle stammt, effizient genutzt und ein Staubabscheider oder Filter eingesetzt wird.

Alle Antworten auf die meistgestellten Fragen auf duh.de

Über Clean Heat

Deutsche Umwelthilfe und Green Transition Denmark (ehemals Danish Ecological Council) setzen sich für weniger Schadstoffe aus Holzfeuerungsanlagen ein. Clean Heat wurde von August 2015 bis Dezember 2019 vom LIFE-Programm der EU gefördert. Unterstützen Sie uns, damit wir weiter an dem Thema arbeiten können!

Weitere Infos zum Projekt und dessen Ergebnisse

Woher kommt die schlechte Luft?

Kaminofen und Co. stoßen mehr Partikel aus als der Verkehr oder Großkraftwerke.

Richtig feuern – so geht's!

Schadstoffe aus dem eigenen Ofen lassen sich zwar nicht vermeiden, aber zumindest senken.

Politik für saubere Luft

Politik und Behörden können einen entscheidenden Beitrag zur Verbesserung der Luftqualität leisten.

Weitere interessante Projekte?

Erfahren Sie mehr über die Arbeit der Deutschen Umwelthilfe.

Zur DUH-Webseite

 

 

DUH-Newsletter

Bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand.

Newsletter