Über Clean Heat

Mit unserem EU-geförderten Projekt „Clean Heat“ setzen wir uns dafür ein, die durch Holzverbrennung verursachten Feinstaubemissionen zu senken. Wir treiben technische und politische Lösungen voran und liefern umfassende Verbraucherinformationen.

Unsere Ziele:

  • Verbraucher und Politiker auf das Problem aufmerksam machen
  • Ambitionierte gesetzliche Vorgaben auf den Weg bringen
  • Alternativen zum Heizen mit Holz aufzeigen und fördern
  • Emissionen durch Informationen zum richtigen Betrieb von Öfen senken
  • Entwicklung von Anlagen mit geringeren Emissionen anstoßen
  • Aussagekräftige Label und Messverfahren voranbringen, die saubere Anlagen kennzeichnen

Maßnahmen und Aktivitäten

Intensive Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: regelmäßige Pressemitteilungen und -konferenzen, TV-Beiträge, Fachbeiträge in Magazinen und Fachzeitschriften, Hintergrundgespräche zu relevanten Themen und aktuellen Entwicklungen.

Umfassende Verbraucherinformation zur Sensibilisierung für die Thematik werden angeboten:

  • Flyer für verschiedene Zielgruppen werden in Kooperation mit Schornsteinfegern und Baumärkten, sowie bei internen und externen Veranstaltungen zur Verfügung gestellt.
  • Ein Kurzfilm vermittelt die Thematik leichtverständlich und der Fotowettbewerb ermuntert die Öffentlichkeit sich einzubringen und sich mit den verschiedenen Aspekten der Holzfeuerung auseinander zu setzen.
  • Mit einer mobilen Ausstellung werden Messen und Veranstaltungen besucht, die Besucher durch direkte Ansprechpartner vor Ort informiert und Hintergrundmaterialien verteilt.

Die Projekt-Webseite dient als zentrale Informationsplattform für Verbraucher und Experten.

Eigene Partikelmessungen veranschaulichen die Problematik und werden veröffentlicht.

In Fachgesprächen mit Vertretern aus Industrie, Politik und Wissenschaft sowie NGOs werden Themen wie Isolierung, saubere Wärmequellen, Abgasreinigungstechnologien, Geräteeffizienz, wirtschaftliche Anreize, Grenzwerte und Messverfahren auf der Agenda stehen.

Die Resultate aus den Fachgesprächen werden in Workshops in Brüssel und weiteren EU-Mitgliedsstaaten mit verantwortlichen Ministerien, Behörden und Verbänden verbreitet. Best-Practice Beispiele aus rechtlicher und technischer Sicht werden vorgestellt und diskutiert.

Europäisches Netzwerk: Projektinhalte und Informationsmaterialien werden in Kooperation mit NGOs in anderen EU-Staaten verbreitet.

Über LIFE

Das LIFE-Programm ist seit 1992 das Finanzierungsinstrument der Europäischen Union für die Umwelt und den Klimaschutz. Das übergeordnete Ziel von LIFE ist es durch die Förderung von Projekten mit „europäischem Mehrwert“ zur Umsetzung, Aktualisierung und Weiterentwicklung der europäischen Umwelt-und Klimapolitik beizutragen.
Mehr Informationen zu LIFE

Klimaneutral?

Das Heizen mit Holz gilt als besonders klimafreundlich.

Gut informiert

Alle Infomaterialien unseres Projekts zum Download.

Wie hoch ist die Belastung?

Wir führen beispielhaft Messungen der Innenraum- und Umgebungsbelastung durch.